Boek Piet Paaltjens                                   Piet Paaltjens  Dichter-dominee  1835 - 1894                             


Beginpagina

Jeugdjaren in Leeuwarden

Studententijd in Leiden

Predikant in Foudgum

Predikant in Den Helder

Predikant in Schiedam

Over Piet Paaltens

Culinaire citaten

Gedichten over eten en drinken

Culinaire bloemlezing

Culinaire links

Culinaire reizen, kooklessen

Contact  

Also sprach das Farken

Und tristig sprach das Farken:
“Wir müssen immer warken.
Wir haben viel zu viel zu tun,
Von ’s Morgens früg bis nach dem Nun.

Das Speck wird besserkäufer,
Es gibt viel Unterkräufer.
Ich hab’ein Krost, wer weiss wieviel…
Das Schweinsein ist ein Hundestiel.

Im Zwanzigsten Jahrhundert
- die Kriege ausgesundert -
sagt Jedermann: Du, Schwein, verreck,
du hast kein Speck für meinen Beck.

Ein Mensch der etwa da ist,
Ob ‘r Kaiser oder Schah ist,
der preferiert doch Farkensleber,
all’ die Rest is dicker Seber.

Und wer ass den geperschten Kopf
Nicht stets von Kopf zu Füssen opf?
Ich schweig’ noch von den Penschen!
Es waren stets die Menschen.

So hoffe ich, von nun ab an
Dass in der Zukunft Jedermann
das Farkensfleisch so möglichst weit,
verspreiten soll nach Weit und Seit

Jos Ghysen & Louis Verbeeck.
Uit: De Tweede Muzen. Hasselt, Heideland. 1963